Bockjagd im Frühjahr: Anforderung an die Bekleidung und die Rolle der Jäger*innen bei der Kitzrettung?

Bockjagd im Frühjahr: Anforderung an die Bekleidung und die Rolle der Jäger*innen bei der Kitzrettung?
Laden... 680 view(s)
Bockjagd im Frühjahr: Anforderung an die Bekleidung und die Rolle der Jäger*innen bei der Kitzrettung?

Die Bockjagd im Frühjahr ist für viele Jäger*innen eines der Highlights des Jagdjahres. Die Natur erwacht zu neuem Leben, und die frische grüne Landschaft bietet eine perfekte Kulisse für Ansitz und Pirsch. Sie findet hauptsächlich in den frühen Abend- und Morgenstunden statt. Ambitionierte Jäger*innen sind bereits um vier Uhr morgens draußen und warten auf das Rehwild. Dieses verlässt meist in der Morgen- bzw. Abenddämmerung seine Einstände zur Äsung. Doch so idyllisch diese Zeit auch sein mag, die erfolgreiche Jagd hängt auch von der richtigen Ausrüstung ab – insbesondere von der Bekleidung. In diesem Beitrag gehen wir darauf ein, welche Eigenschaften die ideale Jagdbekleidung für die Frühjahrsbockjagd haben sollte.  


Die wichtigsten Anforderungen der Bekleidung:

- Geräuscharme Materialien: Eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der Jagdbekleidung ist die Geräuschlosigkeit. Der Frühling ist oft windstill und die Wälder sind ruhig, sodass jedes Rascheln die Aufmerksamkeit des Wildes erregen kann. Der traditionelle Lodenstoff ist bekannt für seine geräuscharme Eigenschaft.

- Wetterfest und Atmungsaktiv: Der Frühling kann wettertechnisch sehr wechselhaft sein – von plötzlichen Regenschauern bis hin zu warmen Sonnentagen ist alles möglich. Daher sollte Ihre Jagdkleidung nicht nur wasserabweisend, sondern auch atmungsaktiv sein. Hierfür empfehlen wir unser Merino-Shirt als Kurz- oder Langarmshirt. Das Shirt hält Nässe von der Haut fern und wärmt bei Kälte - ein echter Allrounder. Und wenn es doch mal etwas kühler wird, zieht man einfach die X-treme Lodenjacke drüber und ist bestens versorgt.

- Funktionalität und Komfort: Bequemlichkeit und Funktionalität dürfen nicht unterschätzt werden. Unsere Lodenjacke bietet praktische Funktionen wie optimal sitzende Eingriffstaschen, um die Hände während dem Ansitz zu wärmen. Außerdem verfügt sie über eine große Brusttasche mit innenliegendem D-Ring zur Befestigung von GPS oder Wärmebildkamera. In der rechten Seitentasche befindet sich ein griffbereites Patronenetui, das nach außen gestülpt werden kann. Die Lodenhose hat auch praktische Funktionen wie innenliegende Gamaschen gegen Zecken und Feuchtigkeit und eine Seitentasche mit integriertem Messerfach. Darüber hinaus lassen die Lodenjacke und die Lodenhose in puncto Tragekomfort keine Wünsche offen. Die Kleidung bietet genügend Bewegungsfreiheit, um auch über längere Zeit bequem zu sein. Für alle, die es etwas luftiger mögen, gibt es die X-treme Stretch Hose ohne Membran.


Kitzrettung: Ein Kampf für das Überleben der Jüngsten der Wildnis
 

Jagd ist auch aktiver Naturschutz und so spielt auch das Thema „Kitzrettung“ eine große Rolle im Leben eines Jägers. Aktuell ist Brut- und Setzzeit von einigen Wildtieren in vollem Gange, unter anderem vom Rehwild. In dieser Zeit werden die Kitze von den Ricken im hohen Gras abgelegt, so dass die Kitze einen guten Schutz vor natürlichen Feinden haben. Gefährlich wird es für neugeborenen Rehe, wenn ein Landwirt mit seinem Traktor zum Mähen oder Säen kommt. Denn sie fliehen nicht vor dem Lärm, sondern ducken sich noch mehr.

Die enge Zusammenarbeit von Landwirten, Jagdpächtern, freiwilligen Helfern und Drohnenteams ist daher entscheidend und der Schlüssel zur erfolgreichen Kitzrettung. Dank des Engagements vieler Menschen konnten in den letzten Jahren zahlreiche Rehkitze gerettet und vor dem tragischen Schicksal des Mähtodes bewahrt werden.

Auf dem Bild ist unsere X-treme Shell Softshelljacke zu sehen, die wind- und wasserabweisend ist und sich daher besonders gut für die Kitzrettung in den frühen Morgenstunden eignet. Durch das 3-Lagen-Membran hält die Jacke einer 5000er Wassersäule stand. Durch den dampfoffenen Aufbau der Membran wird eine wesentlich bessere Atmungsaktivität als bei einer reinen Regenjacke erreicht. Empfehlenswert ist auch die X-treme Vario Jacke, die je nach Wetterlage als Jacke oder Weste getragen werden kann. Da sie keine Membrane, sondern ein Innenfutter aus Coolmax®-Gewebe hat, bietet sie optimale Atmungsaktivität. Beim Bergen von Rehkitzen aus dem morgens oft noch nassen, kniehohen Gras ist unsere X-treme Work Hose mit Membran besonders geeignet. Die integrierten Gamaschen schützen zuverlässig vor Zecken. 

 

Tipp: Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die Förderung von Drohnen zur Rehkitzrettung neu aufgelegt. Die Förderquote wurde auf 60 % der Investitionskosten und die maximale Förderhöhe auf 4.000 € pro Drohne festgelegt. Je Antragsteller*in wird in 2024 eine Drohne gefördert. Die Förderung kann bis zum 14. Juni 2024 hier beantragt werden: https://www.bmel.de/DE/themen/digitalisierung/drohnenfoerderung-rehkitze

 

Waidmannsheil & bis bald,

euer PSS-Team

Previous article: